Türen und Beschlag Paul 24 GmbH

seit 1948Ihr Ansprechpartner für Türen und Beschläge

  • Rückrufservicekostenlos

  • Tel. Beratung030 / 232570988

  • ErreichbarkeitMo. - Do.: 8:00 - 17:30 Uhr
    Fr.: 8:00 - 16:00 Uhr

  • Sichere Datenübertragung128bit SSL-Verschlüsselung

Türen kürzen: Ist das möglich?

Ja, man kann Türen kürzen. Im Normalfall werden Innentüren passgenau aufgemessen, damit das gar nicht erst nötig wird. In manchen Fällen lässt sich jedoch ein Nachbessern nicht vermeiden. Beispielsweise nach Renovierungsarbeiten. Hier müssen die Türen den neuen Bedingungen angepasst werden, wenn Sie keine neuen Türen kaufen wollen.

Neuer Boden - neue Türlänge

Wenn also ein neuer Bodenbelag wie Teppich, Laminat oder Parkett verlegt wird, verändert sich die Bodenhöhe. Das kann dazu führen, dass sich die Tür nicht mehr öffnen und schließen lässt, weil sie nun auf dem Boden schleift. Hier reichen schon anderthalb bzw. zwei Zentimeter.

Dabei richtet sich das Kürzungsmaß, um welches die Tür angepasst werden muss, nach der Höhe des Bodens.

Es ist also empfehlenswert die Türzarge auf die entsprechende Höhe anzupassen, bevor der neue Boden verlegt wird. So kann das Parkett, der Teppich oder das Laminat einfach unter den Rahmen geschoben werden.

!!! Bitte beachten Sie, dass die unten angegebenen Angaben, von Hersteller zu Hersteller abweichen. Die unten gemachten Angaben beruhen auf Informationen von Jeld-Wen Türen.

Was ist zu beachten, wenn Sie die Tür kürzen?

Stand der Technik ist heute, dass Türen passgenau aufgemessen werden und ein Kürzen auf der Baustelle nicht notwendig ist. Besonders bei Türen mit Bodendichtung kann das Kürzen auf der Baustelle sehr aufwändig sein.

Sollte es trotzdem notwendig werden, sind folgende Hinweise zu beachten:

Bevor Sie anfangen die Tür zu kürzen, müssen Sie die genauen Maße ermitteln.

Dafür muss die Tür eingehängt werden. Der Abstand, der jetzt am oberen Türband zu erkennen ist, ist exakt der Abstand, um den die Tür gekürzt werden muss.

Beim Kürzen müssen Sie sehr genau arbeiten. Deshalb ist hier auch das entsprechende Werkzeug zu wählen. Denn für einen sauberen Schnitt ist präzises Sägen unerlässlich. 

Am besten nutzen Sie dafür eine Säge mit Führungsschiene. So kann das Sägeblatt sauber durch die Tür geführt werden. Achten Sie beim Sägeblatt darauf, dass es die richtige Tiefe hat, um das entsprechende Stück vom Türblatt abtrennen zu können. Verwenden Sie außerdem Klebeband, um Risse oder Brüche im Furnier beim Schnitt zu verhindern. 

Türen aus Holz bzw. Vollholz lassen sich problemlos soweit kürzen, wie es für die neuen Umstände nötig ist. Aber wie sieht es mit dem Türblatt bei anderen Modellen aus?


Die verschiedenen Türmodelle kürzen: von Drehflügeltüren bis Brandschutztüren

Drehflügeltüren werden unten und Schiebetüren oben gekürzt. Da Schiebetüren oben befestigt werden, haben sie oben 2 Rahmenhölzer und unten nur eins. Wird eine Schiebetür um eine Rahmenholzbreite gekürzt, kann es zu Problemen mit der Aufhängung kommen, besonders wenn Befestigungsschrauben überdreht werden oder nicht passend vorgebohrt wird.

Brand-Rauchschutztüren dürfen nur auf das in der Montageanleitung angegebene Maß gekürzt werden. Kürzt man Türen über die Breite des unteren Rahmenholzes, so kann ein ca. 1 mm breiter Luftspalt sichtbar werden, da die Rahmenhölzer grundsätzlich nicht miteinander verleimt sind. 

Beim Kürzen von Türen im Sondermaß kann aufgrund fertigungstechnischer Gegebenheit unten teilweise kein „ganzes“ sondern nur ein „halbes“ Rahmenholz in der Tür sitzen, so dass die Fuge schon nach wenigen Millimetern sichtbar wird. 

Bei mehrschichtig aufgebauten Türen (Schallschutztüren) verringert das Kürzen die mechanische Stabilität der Türen, im Extremfall können die Türen aufgehen. Daher ist vom Kürzen bei gleichzeitigem Nachnuten der Bodendichtung abzuraten. 

Bei einschichtigen Röhrenspan- oder Vollspantüren passiert dies nicht. Als innere Rahmenhölzer werden bei allen Standardtüren hochwertige Holzwerkstoffe (z.B. hochverdichtete Spezialspanplatten) eingesetzt.

Werden diese sichtbar, so hat das auf die Funktionalität der Tür keinen Einfluss. Ist mit Feuchtigkeit z.B. durch Wischwasser oder ähnlichem zu rechnen, so müssen die Türen allein schon wegen der Spanplatten–Absperrungen geschützt werden. Grundsätzlich empfiehlt sich, in Feucht- und Nassräumen jedoch spezielle Feucht- und Nassraumtüren einzusetzen. Preiswerte Fertigtüren mit Verbundeinlage haben unten nur einen Rahmen, so dass sich die Kürzbarkeit hier deutlich reduziert.

Standardrahmenbreite und Kürzbarkeit bei Normlänge 1985 mm:

Wabenkerneinlage max. 15 Millimeter kürzbar

Rörenstreifeneinlage max. 30 Millimeter kürzbar

Röhrenspaneinlage max. 30 Millimeter kürzbar

Vollspaneinlage max. 30 Millimeter kürzbar

Auf Kundenwunsch können Türen oben oder unten mit zusätzlichen Rahmen bestellt werden, auch in abweichenden Holzarten, so dass ein Kürzen auf der Baustelle besser möglich ist. Die konstruktiven Einschränkungen sind zu beachten.

Der Fitschenring als Alternative für minimale Anpassungen 

Müssen nur wenige Millimeter korrigiert werden, können schon sogenannte Fitschenringe ausreichen. Sie sind eine besondere Form der Unterlegscheibe und werden auf dem Türband platziert. Es können auch mehreren Unterlegscheiben für das Türband verwendet werden, um minimale Abweichungen auszugleichen.

Weitere Themen rund um Türen

Im FAQ-Bereich mit den häufigsten Fragen finden Sie noch weitere Informationen, wenn es z.B. darum geht, die Türzarge zu reinigen oder die Tür richtig auszumessen. Vielleicht möchten Sie sich auch über die DIN 18101 informieren oder wollen wissen, ob der Türanschlag links oder rechts sein sollte für Ihre Wohnsituation. Wenn es noch offene Fragen gibt, nehmen Sie gern Kontakt für eine Beratung auf.

Kommen Sie in Sachen Türen auf uns zu

Nehmen Sie Kontakt auf, wenn Sie ihre Tür kürzen wollen und es noch offene Fragen gibt. Unsere Experten helfen Ihnen gerne bei ihrem Anliegen weiter.

Mit unserer langjährigen Erfahrung sind wir der perfekte Ansprechpartner für alle Themen rund um das Thema Tür. Ganz gleich, ob Stahltüren, Holztüren, Zarge, Türblatt, Büro- oder Zimmertüren. Für jeden Anwendungsfalls und für jede Wohnsituation haben wir nicht nur die passenden Tipps, sondern auch das richtige Modell sowie das entsprechende Zubehör. Wir freuen uns schon auf Ihre Anfrage.