Logo Beschlag Paul GmbH

Info: Beanspruchungsgruppen

drucken

Beanspruchungsgruppen

Es gibt 4 mechanische Beanspruchungsgruppen:

N = normale
M = mittlere
S = hohe
E = extreme

Die Klassen N (normal) und M (mittel) sind in ihren Prüfmerkmalen in etwa am normalen Gebrauch mit pfleglicher Behandlung orientiert.
Die Klasse S (stark) spiegelt eher die starke Nutzung aber auch den „normalen Missbrauch“ wider.
Der „normale Missbrauch“ beinhaltet jedoch nicht die gewaltigen Kräfte, die auftreten können z.B. durch falsch versetzte Türstopper,
Verklemmen der Tür im Band- oder Schlossbereich oder extremes Auf- oder Zuschlagen durch Zugwind.
Türen der Klasse E (extrem) sind immer dort einzusetzen, wo mit extremer Beanspruchung zu rechnen ist, insbesondere in Schulen, Kasernen, Herbergen o.ä.

Einsatzempfehlungen:

N (normal) für Wohnungsinnentüren und Kellerabgangstüren.
M (mittel) für Büroräume und Eingänge von Praxen und öffentl. Verwaltungen.
S (hohe) für Wohnungsabschlusstüren, Kindergärten, Krankenhäuser, Hotelzimmer*, Laborräume* und Kantinen*.
E (extreme) für Schulräume, Kasernen, Hotelzimmer*, Laborräume* und Kantinen*.

* = Auswahl unter Berücksichtigung der zu erwartenden mechanischen Beanspruchung.