Türen und Beschlag Paul 24 GmbH

seit 1948Ihr Ansprechpartner für Türen und Beschläge

  • Rückrufservicekostenlos

  • Tel. Beratung030 / 232570988

  • ErreichbarkeitMo. - Do.: 8:00 - 17:30 Uhr
    Fr.: 8:00 - 16:00 Uhr

  • Sichere Datenübertragung128bit SSL-Verschlüsselung

Ganzglastüren Chinchilla

Ganzglastüren

Licht ist Lebensenergie und bestimmt in vielerlei Hinsicht den Rhythmus unseres Alltags.

Glastüren spielen in der heutigen Architektur eine immer wichtigere Rolle und lassen sie zu einem wesentlichen Gestaltungselement im Innenraum werden. Unsere Ganzglastüren sind Elemente zur Gestaltung und Lichtführung von Innenräumen. Die Glastür selbst wird zum Designobjekt und setzt, neben ihren transparenten Eigenschaften, individuelle Akzente in den jeweiligen Räumen.



 

Einscheibensicherheitsglas (ESG) entsteht durch thermische Vorspannung einer einzigen, speziell wärmebehandelten Scheibe. Während der Verarbeitung wird das Glas auf Temperaturen oberhalb seiner Transformationstemperatur erhitzt und danach schlagartig wieder abgekühlt. Dabei kühlen sich die oberflächennahen Zonen des Glases schneller ab als der innere Kern. Dadurch entsteht im Kern eine Zug- und in der Oberfläche eine Druckspannung. ESG Glas muss vor der Wärmebehandlung zugeschnitten werden. Eine nachträgliche Bearbeitung ist nicht mehr möglich da durch die Zugspannung im Glas es zum Bruch der Scheibe kommen würde. Durch die Wärmebehandlung besitzt das Glas eine erhöhte Stoß- und Schlagfestigkeit im Vergleich zu normalem Flachglas bzw. Floatglas und ist unempfindlich gegenüber großen Temperaturunterschieden. Wenn ESG Glas zerbricht, zerfällt es in viele kleine Scherben. Dadurch wird die Verletzungsgefahr im Vergleich zu normalem Glas erheblich gemindert.

Verbundsicherheitsglas (VSG) verdankt seine Sicherheitseigenschaften einer reißfesten und zähelastischen Folie zwischen zwei Glasscheiben. Die Folie besteht in der Regel aus Polyvinylbutyral (PVB) oder Ethylenvinylacetat (EVA). Im Autoklaven werden die Glasscheiben mit der Folie unter Hitze (ca. 140 Grad) und Druck (ca. 12 bar) zu einem dauerhaften Verbund zusammen gefügt. Durch die Folie werden im Falle einer Beschädigung des VSG Glases der Bruch bzw. die Splitter an die Folie gebunden und bewirken dadurch eine erhebliche Reduzierung der Verletzungsgefahr. Außerdem erschwert die Folie das Durchdringen des Glases. VSG Glas ist auch die Basis für Einbruchschutz. Durch seine Resttragfähigkeit hat VSG Glas gegenüber normalem Glas den Vorteil dass, nach einer Teilzerstörung, das VSG Glas immer noch eine gewisse Schutzwirkung aufweist. So z.B. bestehen die Windschutzscheiben von Autos aus VSG Glas und schützen die Insassen bei einem Unfall vor herumfliegenden Glasscherben und auf die Scheibe treffenden Gegenständen.